Behandlung, Beratung, Diagnostik

  • Die psychologische Behandlung erfolgt als Einzelarbeit mit dem Kind oder Jugendlichen. Wir achten hier besonders auf das Alter und den Entwicklungsstand des Kindes!

  • In der Behandlung greifen wir daher auch sehr gerne auf spielerische und kreative Methoden zurück, z.B. malen oder Rollenspiele

  • Die Beratung der Eltern oder wichtiger Bezugspersonen stellt einen wesentlichen Teil des Erfolges der Behandlung dar. Speziell bei jüngeren Kindern beraten wir Eltern über mögliche Veränderungen des eigenen Verhaltens, sodass sie weiterhin einen positiven Einfluss auf die Entwicklung ihres Kindes nehmen können.

Behandlungsgrundlagen

Hypnotherapeutischer Ansatz

Die Kinder werden mit verschiedenen Methoden behandelt, die aktiv auf das Kreieren von Lösungen und nicht auf die Aufrechterhaltung eines Problems abzielen. Sie lernen dabei Ressourcen zu entdecken und zu nutzen.

Systemischer Ansatz

Unter systemisch verstehen wir die Zusammenarbeit mit allen Systemen, welche Kinder umgeben. In den meisten Fällen sind es die Eltern und Geschwister. Oft gibt es aber auch Kinder, die nicht bei den leiblichen Eltern wohnen. Besonders wichtig sind auch die Systeme außerhalb der Familie wie Kindergarten, Schule, Hort etc.

Verhaltenstherapeutischer Ansatz

Die Verhaltenstherapie mit Kindern arbeitet nach dem Prinzip, dass erlerntes Verhalten wieder verlernt werden kann. Das „auffällige Verhalten“ wird durch verschiedene Trainings verändert.

Ein ganz wesentliches und elementares Anliegen von uns ist es, die Ressourcen von Kindern und Jugendlichen zu entdecken und zu stärken.

„Stärken stärken!“

Diagnostik

Ziel und Aufgabe der psychologischen Diagnostik ist, zu einer differenzierten Beurteilung von Auffälligkeiten von Kindern- und Jugendlichen zu gelangen. Die Behandlungsplanung ist die Folge einer ausführlichen Diagnostik.

Ablauf einer psychologischen Abklärung:  Es finden drei voneinander unabhängige Termine statt

  • Erstgespräch und Exploration
  • Psychologische Testung
  • Eingehende Befundbesprechung mit den Eltern

Es werden wissenschaftlich anerkannte Methoden angewendet wie Fragebögen zu Verhalten und Persönlichkeit, Verhaltensbeobachtung, projektive Verfahren, Entwicklungs-, Intelligenz- und Leistungstests.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an uns!

Unsere Schwerpunkte

Ängste

  • Soziale Unsicherheit/ Schüchternheit
  • Anhaltende Angst vor sozialen oder Leistungssituationen
  • Trennungsängste

Entwicklungsverzögerungen

  • Teilleistungsschwächen
  • Wahrnehmungsschwächen
  • Lern-, Leistungs- und Konzentrationsprobleme
  • AD(H)S

Verhaltensauffälligkeiten

  • Aggressionen
  • Depressive Verstimmungen

Kinder- und Jugendcoaching

  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten wie:
  1. Gehemmtheit
  2. Isolation
  3. Rückzug
  • Entwicklungskrisen

Schulreifeabklärung

Erziehungsberatung